#41  
Alt 21.09.2008, 22:20
Benutzerbild von didi12
1-fach Premium-User didi12 Status: Offline
Neuer Benutzer
Jugendspieler
Teamname: Zapata
Platzierung: 3
S|U|N: 1|1|0
Rangliste: 826
Registriert seit: 19.09.2008
Beiträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von didi12 Beitrag anzeigen
sehe ich auch so. die taktikwahl sollte nicht zur "glücksspirale" verkommen!

finde jedoch auch das die taktiken stärker gewichtet werden sollten, und bin bei godennis:
die aufteilung der taktiken in offensive und defensive taktiken würde reichen (jeweils 6-8).

und zum abschluss ein vorfschlag: man sollte taktiken nicht wiederholen können!!! damit schafft man fairness indem alle eine zeitlang taktiken trainieren müssen (mind. 4 bzw. 6 für cup-spiele)!!???
lwiederholungsfall starke abzüge vorgenommen werden sollten.
sorry, aber die letze zeile gehört nicht mehr dazu!!!
  #42  
Alt 21.09.2008, 22:35
Benutzerbild von fermont
fermont Status: Offline
Benutzer
Reservist
Liga:  1. Klasse/86
Platzierung: 4
S|U|N: 9|3|4
Registriert seit: 18.09.2008
Beiträge: 85
Standard

Das hört sich alles nach Taktik wie bisher mit ein paar neuen gewürzen an...

das sie sich stärken wenn es wenig wechsel und eine eingespeilte mannschaft ist find ich gut und realitätsnah...

OK, Taktiken auswählen und trainieren je länger umso besser werden sie,
spieler mit weniger taktikerfahrung mindern sie

mehr verschiedene ist besser

die reihenfolge wird bestimmt

die wirkung auf die andere gespielte geht nach einem stien pappier schere prinzip

zusätzlich könnte man angeben wie lange eine bestimmte taktik gespielt werden
soll...

kann man die taktik nicht komplett anders machen ?

könnte man nicht auch eine takitk selber gestalten aus verschiedenen elementen ?
wie z.b. über aussen, aus der definsive, rückpass und aufrücken...
über die flanken...
  #43  
Alt 21.09.2008, 22:36
Benutzerbild von GoDennis
GoDennis Status: Offline
Erfahrener Benutzer
Reservist
 
Registriert seit: 18.09.2008
Beiträge: 145
GoDennis eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Haplo Beitrag anzeigen
glück ja, manchmal, aber es ist wie im wirklich leben. wer seinen gegner gut studiert, wird sein glück mehr erzwingen können als andere.
Wie gesagt: wenn mein Gegner selbst 8 Taktiken hat und dann versucht, dasselbe bei mir anzuwenden, kommen dennoch einfach wieder zwei zufällige Taktiken heraus. Da kann ich tüfteln, wie ich will, ab fünf Taktiken ist es eh nur noch ein Raten.
  #44  
Alt 22.09.2008, 02:13
rigardi Status: Offline
Neuer Benutzer
Jugendspieler
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 1
Standard Taktikerfahrung

Hoi,

ich hätte eine Idee anzubieten, mit der man einerseits ein wenig taktischen Tiefgang schaffen könnte und zudem eine Spielereigenschaft, die faktisch nicht "austrainierbar" wäre.

Spieler sollten eine eigene "Taktikerfahrung" haben, die aber nicht unbedingt (weils unübersichtlich werden würde) gelistet wird.

Diese soll abhängen von der eigenen gespielten Formation + Taktik in Kombination (auch wenn sich zumindest letztere im Spiel ändern kann).

So soll etwa ein Spieler, der das zwanzigste mal in einem 4-3-3 "Kontrollierte Offensive" spielt dies besser tun, als wenn er dies das erste mal macht. Und auch die Steigerung sollte unterschiedlich sein, je nachdem wie lange diese Kombination in einer Partie gespielt wird. Errechnen könnte man dies über eine einfache Zählung (es ergeben sich beim jetzigen Teamchef 15x9 Möglichkeiten) und die generelle Erfahrung des Spielers. Ggf. könnte man auch die Lernfähigkeit der Spieler unterschiedlich festlegen (zB. mit einem nicht trainierbaren Kriterium "Flexibilität").

Im Resultat soll diese, aufgrund der vielen möglichen Kombinationen, eher langsam steigen und in der jeweiligen Spielsituation mit dem Gesamtwert des Teams (der etwa aus dem Gesamt oder Durchschnittswert der einzelnen Spieler am Feld besteht) einen Bonus auf den Taktikwert ergeben. Auf die Art und Weise müssen sich auch Top-Zukäufe ggf. erst langsam "einspielen" und es lohnt sich, einen Spieler länger zu behalten, da er erst dann in Summe volle Performance bringt. Auch taktische Finessen mit verschiedenen Formationen würde es ermöglichen.

Selbstverständlich soll dieser Einfluß nicht übertrieben stark sein, aber doch so gewichtet, dass es sich spätestens in den oberen Ligen lohnt, ein wenig mehr "mit Tiefgang" zu spielen.

Eine weitere Option wäre dann die zusätzliche Auswahl einer Formation im Taktiktraining, die neben dem Stärken des Taktikwerts auch die Taktikerfahrung ein bisschen anheben könnte.

Ich hoffe, ich hab um die Uhrzeit eine halbwegs verständliche Beschreibung hingebracht. Sollte nicht klar sein, was ich meine, so versuch ich gerne auf Anfrage meine Idee zu skizzieren.
  #45  
Alt 22.09.2008, 07:59
Benutzerbild von esel
esel Status: Offline
Erfahrener Benutzer
Talent
Teamname: 1.FC Esel
Platzierung: 10
S|U|N: 0|0|2
Rangliste: 664
Registriert seit: 19.09.2008
Beiträge: 163
Standard

Es sollte an Mix an Taktikpunkte vom Training,
vom den vergangenen Spielen und von der Taktikstärke der Spieler und des Trainers sein.

d.h wenn einer immer nur Abwehrriegel spielt kann er bei nächste Spiel nicht plötzlich auf Schnell Nachrücken umstellen mit voller Stärke.

Dazu muss er die Taktik mindestens ein paar Spiele
angewandt werden um auf Höchstform zu kommen.

Der Ansatz von Kamil mit den verschidenen Taktikpunkte ist nicht schlecht (nur würde ich def.Taktikpunkte bei offenisven Taktiken nicht voll entwerten) gemischt mit der Taktikerfahrung aus den Spielen wär das wohl eine interessante Lösung.
  #46  
Alt 22.09.2008, 08:45
Benutzerbild von GoDennis
GoDennis Status: Offline
Erfahrener Benutzer
Reservist
 
Registriert seit: 18.09.2008
Beiträge: 145
GoDennis eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Wird im Zusammenhang mit dem "Taktiksystem" schon diskutiert. Das vielleicht in diesen Thread verlegen.
  #47  
Alt 22.09.2008, 13:22
Benutzerbild von DonPedro
DonPedro Status: Offline
Erfahrener Benutzer
Reservist
Teamname: Squadra Azzurra
Platzierung: 2
S|U|N: 2|0|0
Rangliste: 1215
Registriert seit: 19.09.2008
Beiträge: 127
Standard

Nette Ideen.

Das wichtigste ist die Flexibilität, ich sehe das jetzt mal als Gesamtpaket für das Ligaspiel. Optionen fürs Umschalten zwischen Spielsystem (3-5-2 auf 5-4-1), dazupassende Taktikwechsel (von einer off. auf eine def. Taktik) und Spielerwechsel (Stürmer spielt im Mittelfeld weiter, Mittelfeldspieler spielt in der Defensive, oder Eintauschspieler auf bestimmter Position). Grob dargestellt sollte dies ohne Verlust von Stärke (bei TC Positionserfahrung, Taktikabzug bei Trainerfremder Taktik) möglich sein.

Zu den Takitken selbst, gefällt mir die Taktikkugerlvariante sehr gut, egal wie sie jetzt kommt. Das Verschieben unter Einbezug eventueller Einbußen klingt sehr interessant.

In Kombination mit Trainerseminaren für Taktik, Eingespieltheit des Teams und mit vielen unterschiedlichen Taktiken sicher etwas zum tüfteln.

Wenn man genau weiß, welche Takik mit welchem Spielsystem überlegen ist (Vorschlag Stein/Papier, Schere,.....), gewinnt die Gegneranalyse an Wert.

Ciao,
Peter.

@bazino: Würde es nicht genügen, wenn du in deiner Signatur anstatt arrogantes.... nur arrogant hinschreibst?
  #48  
Alt 22.09.2008, 16:24
paumm Status: Offline
Benutzer
Junior
Teamname: 1. FC Schwelm
Platzierung: 5
S|U|N: 3|1|2
Rangliste: 6807
Registriert seit: 19.09.2008
Beiträge: 50
Standard

Zitat:
Zitat von ChiefFred Beitrag anzeigen
was meiner meinung nach ein fehler war im bisherigen taktiksystem:
dass sich die trainerausrichtung auf die taktikstärke ausgewirkt hat. für eine defensive taktik z.b. war es ja nach meinem eindruck sogar ein nachteil, wenn man taktisch überlegen war, da konnte man ja nicht mal mehr kontern...
würde sich der trainer aber z.b. auf den jeweiligen mannschaftsteil stärker auswirken oder auf die spielerische UMSETZUNG der jeweiligen taktik, dann würden vielleicht auch mehr leute einen def-trainer kaufen und voll auf konter spielen...

dann muss man auch nicht im nachhinein versuchen, das defensiv-spiel künstlich aufzuwerten indem man die spielbalance manipuliert
die leute haben nämlich nach dieser änderung auch nicht mehr def-TAKS gespielt, sie haben nur alle def-SKILLS trainiert und gemauert...
(ok, das war jetzt ein bissl spekulativ und polemisch - aber mir war grad danach )
ja, ich finde, dass dieser Schmäh behoben werden muss. Es kann einfach nicht sein, dass man (jetzt etwas überspitzt formuliert, aber durchaus wahr..) mit zwei Defensivtaktiken, unerfahrenen Spielern und ohne def Trainer erfolgreicher als mit einem def Trainer, erfahrenen Spielern in der Verteidigung und vier Defensivtaktiken.

Weiterhin fand ich, dass die Taktiküberlegenheit bei off gegen off Situationen zu viel ausgemacht hat :?

Wie schon von Chieffred geschrieben, wurde es bei Tc noch nicht ganz klar, wie viele Taktiken erforderlich sind.
Ich bin hier der Meinung, dass 7 Taktiken (2-3-2) für eine recht optimale Einstellung auf den Gegner reichen müssten.
Im Prinzip war das System von TC eh insofern optimal, dass gegen Spielende unterschiedliche Taktikkombinationen gefördert wurden, und dass es einige Tricks gab, mit denen man die Performance seines Teams deutlich verbessern konnte, solange man sich mit dem Taktiksystem beschäftigt hat, und verschiedene Taktikformen antrainiert hat.


zu den möglichen Vorschlägen:

der Vorschlag von Kamil ist insofern gut, dass man bei der Taktikwahl viel tüfteln kann, mir gefällt es aber nicht so sehr, dass man sich nicht spezialisieren muss, und die gesammelten Punkte in jede mögliche Taktikkombination verwandeln kann. Wenn man sich eine gewisse Punkteanzahl antrainiert hat (was nach einer gewissen Spieldauer unvermeidbar ist), wird man als schwächeres Team ziemlich gut mauern können und gegen stärkere Teams recht ordentlich punkten.

Ich wäre dafür, dass es auch eine andere Taktik geben könnte, wie ein schwächeres Team ( selten aber doch) zu einem Unentschieden oder Sieg kommt, außer mit def-Taks auf Konter zu spielen. Es ist auch wichtig, dass man sich irgendwie (sei es mit der Ausrichtung des Trainers, mit den Skills im entsprechenden Taktikbereich, mit Zusatzpunkten für oft gespielten Taktiken) spezialisieren kann. Dabei sollte sich einerseits eine Taktikänderung in gewissen Fällen lohnen, andererseits sollte eine Haupteinstellung sichtbar sein, mit der man in den meisten Fällen die beste Performance / Taktikumsetzung erzielt.

Der Vorschlag, Punkte für die drei verschiedenen Taktikbereiche anzutrainieren, geht in die Richtung des alten TC und klingt, wie ich finde, nicht schlecht.

Ich fände es auch ok, wenn die Eingespieltheit durch die Transfers etwas verloren geht. Allerdings besteht wiederum die Gefahr, dass man keine Jugendspieler oder keine TM-Spieler einbauen kann, sondern einfach mit einer Truppe 10 Saisons spielt, ohne etwas zu verändern. Vielleicht könnte man den Verlust der Eingespieltheit nur als kurzfristige Folge einbauen?

P.S. noch eine Bemerkung zu TC - man wurde langfristig dazu gezwungen, sich perfekte Jugis anzueignen (und die schlechten Trainierer nach und nach rauszuschmeißen), hatte aber selbst mit austrainierten Spielern erst nach ca. 12 Saisons die Chance oben mitzuspielen. Es kam durch den Spielschluss nicht dazu, aber es zeichnete sich ab, dass jedes Team nur eine Phase haben wird (alle Spieler 30j+, Erf 16+ bis zur Pensionierung), in der es ganz oben dabei sein wird.

Wie seht ihr es - sollte es dabei bleiben - soll dies ein Idealfall des neuen Managers im fortgeschrittenem Stadium werden - oder wäre eine Entwickung mit einem exponentiellen Skillabbau mit fortgeschrittenen Alter besser (recht junge "Skillmonsterteams" würden in etwa auf einer Stufe mit skillschwächeren 30j++ Teams spielen, die dafür eine hohe Erf haben)?
  #49  
Alt 22.09.2008, 16:35
Benutzerbild von canasta
canasta Status: Offline
Erfahrener Benutzer
Reservist
Liga:  2. Klasse/22
Platzierung: 10
S|U|N: 0|3|15
Registriert seit: 19.09.2008
Beiträge: 122
canasta eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Ich hab jetzt nicht alles gelesen. War zu faul *schäm*.
Aber, ich glaube man sollte unbedingt was ändern, dass man mit nem 3-5-2 nicht mehr fast unbezwingbar ist.

Gruß
Canasta
  #50  
Alt 22.09.2008, 19:09
absolut.admira Status: Offline
Neuer Benutzer
Jugendspieler
Platzierung: 1
S|U|N: 0|0|0
Registriert seit: 21.09.2008
Beiträge: 10
Standard

hallo liebe community

ich würde es gut finden, wenn bei dem neuen spiel der punkt erfahrung durch mentalität
ersetzt werden würde, spezialfähigkeiten sollten nur noch „erarbeitet“ werden können.
ich möchte das spiel nicht „simsiger“ (im sinne von eigenschaften wie bei „the sims“ ) machen, aber eine kleine charakterisierung würde mir gut gefallen.
stellt euch mal das übliche spielerdatenblatt vor, statt erfahrung gibt es einen link der mentalität heisst, klickt man den an, öffnet sich ein kleines fenster, wo man sieht wie der spieler so tickt.
ähnlich wie die spielerskills sollte auch dieser bereich aufgeteilt sein, nur kann man
die mentalität nicht trainieren, sondern muss sie sich durch spiele und erfolge erarbeiten, natürliche gibt es auch negative auswirkungen zb bei langen verletzungen oder abstieg.

ich will nicht die taktiken oder das taktiktraining abschaffen, sondern das taktikpushen durch erfahrene spieler abschwächen, aber auch gleichzeitig transparenter gestalten.
ich bin gegen „angeborene“ spezialfähigkeiten, die sollte man als anreiz sich verdienen,
aber man kann auch gewisse punkte wieder verlieren (ähnlich wie bei form & motivation).
conclusio: ich hätte gerne die mischung aus trainierten (die bisherigen skills) und erspielten (quasi durch erfolge verdiente spezi-) eigenschaften.


wie das ganze aussehen könnte...zb eine skala von 0 - 10, wie bei der form...

loser oder siegertyp - jeder titel bringt eine steigerung mit sich....jeder abstieg bedeutet eine minderung...die fähigkeit kann spiele entscheiden, sei es im spiel in der letzten minute oder im cup beim elfmeterschiessen.
{das wäre eine langwierige fähigkeit, die man sich hart erarbeiten muss}

taktikverständnis - kommt ein spieler zum einsatz, steigt dieser wert, fehlt er mal,
sei es durch sperren oder verletzungen, dann fällt der wert...(steigt rasch an, fällt aber auch wieder).
ergo: ist der wert hoch, beherrscht der spieler die erlernte taktik und macht kaum fehler...ist der wert niedrig, passieren fehler, die fatal sein können...
{es ist quasi statt einer positionserfahrung, eine taktikerfahrung, daher eher eine eigenschaft, die man „schnell“ beeinflussen kann, daher sollte sie auch kein hindernis für einen grösseren kader sein, man muss nur ein wenig rotieren}

moral - kommt ein spieler bei zb 12 von 18 partien zum einsatz, dann steigt seine moral und er kämpft auch noch bei nem 5tore rückstand als er wäre es ein 0:0
ist die moral im keller, raffen sich die spieler nicht mehr auf und die folge wäre ein debakel...oder sie verjuxen mal eine sichere führung.
{wäre wie „siegertyp“ eine eigenschaft, die mit der saisonumstellung adaptiert werden müsste, daher auch eher eine langwierige eigenschaft}

panther oder elferkiller - der torhüter mit den wenigsten gegentoren, bekommt eine steigerung, der mit den meisten gegentoren hingegen eine minderung...

dazu könnte man noch müdigkeit nehmen, junge spieler regenerieren sich schneller,
als ältere, frische spieler halten das hohe tempo durch, müde spieler gehen komplett ein, wirkt sich somit auch auf die taktik aus, wenn man eine zu hohe intensität spielen lässt.
{zusätzlich mehr verletzungen und leichte blessuren, die zu zwangspausen führen...}

die mentale komponente kombiniert mit den erlernten taktiken ergibt die taktikbewertung....

die beispiele dienen nur zur verdeutlichung meiner idee, die namen und zahlen sind lediglich beispiele und sollten jetzt nicht diskutiert werden,
sondern, ob man sich mit der idee anfreunden kann, die „alte tc-erfahrung“ etwas zu adaptieren und variabler zu gestalten oder auch nicht...

mit sportlichen grüssen, absolut.admira vom ac massive-attack

PS: ich hätte gerne einen weiteren skill der etwas mit dem „kopfballspiel“ zutun hat...
ein innenverteidiger sollte das kopfballspiel beherrschen, genauso auch ein stürmer
und bei einem mittelfeldspieler kann sowas auch nicht schaden

PPS: bei all meinem eifer, diese idee niederzuschreiben, hätte ich jetzt fast vergessen euch für die
planung & entwicklung des neuen spiels zu danken und euch dabei viel glück zu wünschen. in diesem sinne, danke und viel glück

 

Lesezeichen


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:00 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.